#1

14. Spieleabend - Beirut (2)

in 2. Akt 19.04.2008 13:14
von Daisy Chainsaw • Forum Kämpfer | 346 Beiträge
Hier das Protokoll meines ersten Ausflugs in die Matrix des unbekannten Objektes:

>> 10/08/2070-01.00.00: Start Analyse Unkonwn Host
>> Bitte warten...
>> 10/08/2070-01.00.03: Analyse Finish: System 5

Das System läuft irgendwie zäh. Entweder es läuft gerade ein arbeitsintensive Prozedur, oder es ist vollgestopft mit Intrusion Countermeasures ... oder beides...Es gibt eine Verbindung zu Pier 23 und eine zum Saeder-Krupp HQ


>> 10/08/2070-01.00.06: Logon - Please enter Password
>> 10/08/2070-01.00.09: Start Analyse
>> Please wait...

Irgendwo muss es in diesem System doch eine Sicherheitslücke geben...

>> Please Wait...

Einer dieser unmarkierten Vans fährt vor. Vielleicht ist das meine Chance...

>> 10/08/2070-03.45.42: Unknwon User identify - Please enter Password
>> 10/08/2070-03.45.52: 0534-6807-4923-alpha-3i4g-h0923
>> Bitte warten...
>> 10/08/2070-03.46.32: Confirm - Identify Vehicle 21 - Open Door

Na bitte. Ich wußte doch, dass ich dich knacke...

>> 10/08/2070-03.46.35: Logon - Please enter Password
>> 10/08/2070-03.46.38: Confirm - Identify Vehicle 21 - 0534-6807-4923-alpha-3i4g-h0923-sec1a - Upgrade User to Security Level
>> 10/08/2070-03.46.41: Welcome to Lab3023...

Ich bin drin...

>> 10/08/2070-03.46.44: Search Index...
>> 10/08/2070-03.46.47:
SYSTEM INDEX

1. Analyseergebnisse

- 131 Dateien, Laufnummern 1-131, 26/07/2070-10/08/2070
- Gruppe A: 30 Dateien
- Gruppe B: 80 Dateien
- Gruppe C: 20 Dateien
- Gruppe D: 1 Datei

2. Labor

- Physikalisches Labor
- Chemisches Labor
- Archeologisches Labor
- Magisches Labor

3. Sicherheit

- Sicherheitsprotokolle 26/07/2070-10/08/2070
- Dienstpläne 26/07/2070-10/08/2070
- Berichte 26/07/2070-10/08/2070
- Peronaldatenbank:

*Laufnummer 1 - 20 Personen
*Laufnummer 2 - 13 Personen
*Laufnummer 3 - 07 Personen

-Technik:

*Innen:

.Labor
.Lager
.Rest

*Außen:

.Bewegungsmelder
.Kameras

4. Lager

- Gruppe A: Verweis zu Gruppe 2.A
- Gruppe B: Verweis zu Gruppe 2.B
- Gruppe C: Verweis zu Gruppe 2.C
- Gruppe D: Verweis zu Gruppe 2.D
- Wareneingang/-ausgang
- Personal

>> 10/08/2070-03.46.50: Download Index
>> 10/08/2070-03.46.53: Analyze Unknown Icon
>> 10/08/2070-03.46.56: User 0534-6807-4923-alpha-3i4g-h0923-sec1a-01

Verdammt! Dieses Laternen-Icon ist ein Hacker. Kommt der von hier?...

>> 10/08/2070-03.46.59: Trace Entry User 0534-6807-4923-alpha-3i4g-h0923-sec1a-01
>> 10/08/2070-03.47.02: Entry Point Beta142134236786/Dublin/Tir na Nog

Also nicht von hier.

>> 10/08/2070-03.47.05: Analysze Icons
>> 10/08/2070-03.47.08:
Security User 0555-841-4923-alpha-3i4g-h0923-sec1a
Security User 0544-841-5001-gamma-3h4g-ll923-sec1a

Mist! Das sind wohl die Sicherheitshacker. Was macht diese Laterne. Ich glaube es nicht, sie greift an...

>> 10/08/2070-03.47.11: Security User 0555-841-4923-alpha-3i4g-h0923-sec1a logout

Die Laterne hat dem einen eins übergebraten. Subtil nenn ich was anderes...

>> 10/08/2070-03.47.17: WARNING! SYSTEM ALERT! ELEVATORS 1-4 ACTIVATED! INTRUSION DETECTION ACTIVATED!

Shit! Jetzt wird es brenzlig. Vier Aufzugstüren öffenen sich. 4 Panzer, eine Schlange, ein Hund und ein Wiesel. Langsam geht die Party ab...


>> 10/08/2070-03.47.23: Analyze Icons
- Tank 1-4:
Security User 0555-841-5000-beta-3i4g-h0923-sec1a
Security User 0444-563-4923-alpha-3i4g-h0923-sec1a
Security User al34-841-4923-beta-3i4g-h111-sec1a
Security User 0000-4311-4923-gamma-3u5g-j3923-sec1a
- Weasel: IC Analyze
- Snake: IC Detect
- Dog: IC unknown

Die Laterne ist ganz gut drauf. Über kurz oder lang wird sie aber trotzdem verlieren. Schnell die Spuren verwischen und raus hier...

>> 10/08/2070-03.47.30: Start Redirect Entry Security User 0534-6807-4923-alpha-3i4g-h0923-sec1a
>> 10/08/2070-03.47.33: Delete Log Security User 0534-6807-4923-alpha-3i4g-h0923-sec1a
>> 10/08/2070-03.47.35: Logoff - We wish you a nice day
zuletzt bearbeitet 19.04.2008 13:20 | nach oben springen

#2

POKERABEND

in 2. Akt 19.04.2008 13:29
von Daisy Chainsaw • Forum Kämpfer | 346 Beiträge
Tagebuch 10/08/2070-00.06.02:

Finn wollte gestern unbedingt pokern, keine Ahnung warum. Irgendein magisches Ritual mit seinem Beschwörungsfokus. Dafür hat er Geselligkeit geraucht. Der Butler war auch dabei. Patrick hat abgeräumt. Finn war zum Schluss schon etwas bedient. Habe 610 Nuyen verloren. Die letzte Runde habe ich auslassen, um das Haus zu patroullieren. Entdecke dabei eine statische Drohne von Mountain Sec, die in diesem Viertel die Sicherheit gewährleisten. Die Firma gehört zu 60 % der Hafengewerkschaft. Interessant. Die Hafengewerkschaft scheint hier überall die Finger im Spiel zu haben. Im Morgengrauen verschwindet die Drohne. Sie besitzt eine Restlicht- und eine Infrarot-Kamera, letztere darauf programmiert, bei Mündungsfeuer Alarm zu schlagen. Jetzt fühle ich mich gleich viel sicherer...

Bin in das System des Zielobjekts eingebrochen und hab mir den Systemindex runtergeladen. Leg mich jetzt mal schlafen und werde zu Mittag aufstehen...
zuletzt bearbeitet 19.04.2008 13:31 | nach oben springen

#3

RE: 14. Spieleabend - Beirut 2

in 2. Akt 01.08.2008 12:45
von spieleleiter • Forum Runner | 630 Beiträge
10.8.2070 01:00:00 - SK Hack die 1. Mit den Beobachtungen und Erkenntnissen der letzten Tage nimmt Daisy ihren ganzen Mut zusammen und wählt sich in den SK Host ein. Leider gibt es vorerst kein weiterkommen und sie entscheidet zu warten

10.8.2070 03:45:00 - SK Hack die 2. Endlich ist es so weit und Daisy beobachten einen Zugang, den sie mittels ihrer Trojaner software zu ihrem Vorteil nutzt und in den Knoten einsteigt.

10.8.2070 03:47:45 - Spuren verwischen Das Lager scheint ein riesiges Analyselabor zu sein. Hohe Sicherheitsstufe. Viel Konzernsicherheit. Magische Überwachung. Kein einfaches Reinkommen. Die Datenanalyse ergibt die Schlussfolgerung, dass hier magische Artefakte angeliefert, analysiert und dokumentiert werden. Ein Grossteil der Artefakte stellen babylonische Keilschrift Tonplatten dar, die von irakischen Ausgrabungsorten in unregelmäßigen Abständen angeliefert werden. Danach werden die Gegenstände nach Wichtigkeit unterschiedlich weitergesendet, manche zu einem Ort, der sich das Depot nennt. Mit dieser Schlussfolgerung erkennen die Drei, dass sie das gesuchte Depot noch immer nicht gefunden haben und hoffen auf weitere Hinweise.


Please your master!

zuletzt bearbeitet 07.10.2008 10:46 | nach oben springen

#4

RE: 14. Spieleabend - Beirut (2)

in 2. Akt 07.10.2008 10:51
von spieleleiter • Forum Runner | 630 Beiträge
10.8.2070 09:13:35 - Die Zielobjekte Weiterführende Datenanalysen zeigen auf, dass neben unzähligen kleineren magischen wundergegenstände, drei Gegenstände als "besonders" und "Herkunft und Alter" unbestimmt eingestuft wurden. Dabei handelt es sich um eine goldene Schale, Einen goldenen zylindrischen Stab und eine arkan verzierte Steinplatte. Alle drei Gegenstände wurden hier untersucht, zwei davon stammen aus dem Irak und der dritte, der Stab, wurde direkt von Essen angeliefert.


>>> Die drei auffälligen Objekte:
OBJEKT 1: Granitsteinquader ca 30x30x5cmcm (künstliche Struktur) der ähnliche Energie wie ein Kraftfokus speichert.
OBJEKT 2: Metallschale ca r=20, h=20 (goldenes Metall) Halbkugel
OBJEKT 3: Ein Stab aus Gold (0,8% Orichaltum) 30cm Länge
Prüfberichte und Bilder zeigen magische Aktivität, genaue Herkunft, Verwendungszweck und Kraft unbekannt
<<<




10.8.2070 09:17:51 - Widersprüche Franky und sein Team analysieren Die Ihnen zugesendeten Informationen und erkennen gewisse Unregelmäßigkeiten im Bericht. Der "Stab" sollte eigentlich in Atlanta in einem der Tresore der Atlantischen Gesellschaft liegen. Bereichte bezüglich einer Leihgabe oder Diebstahl liegen nicht vor. Dem Stab wurde der Namen "SCHLÜSSEL DER UNENDLICHKEIT" verliehen und stammt angeblich aus einer babylonischen Bibliothek scheint über 5.000 Jahre alt zu sein.


Please your master!

zuletzt bearbeitet 07.10.2008 11:07 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Angelnet
Forum Statistiken
Das Forum hat 424 Themen und 1733 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: