#1

Die Birmingham Befreiung

in 4. Mission 20.05.2012 13:19
von Attila • Systemerhalter | 41 Beiträge

/taclog
CMD Chainsaw hat nach einer Woche Pause den Kader des Delta Force Teams DFT bestehen aus Sgt. Cross, Lucy Fire und Sgt. Kahn zu einer Einsatzbesprechung beordert. Wir schreiben 10.11.2070. CMD Chainsaw erklärt das Sie das DFT auf eine Undercover Mission in die Birmingham Arkologie entsendet. Ziel ist die Übernahme der Kontrolle der Ares Birmingham Arkologie im Rahmen eines Umsturzes der jetzigen Führung. Die Unity soll dabei als Befreier auftreten.
Laut dem Eintrag des Erstkontaktes wird entweder der gesamten Flüssigkeitsversorgung oder allem im öffentlichen Bereich eine Droge zugesetzt die eine glücklich sedierende Wirkung hat. CEO Jack Johnson versucht seit der Apokalypse den Betrieb mehr oder minder als Eigenen weiter zu führen. Personenstand der Arkologie 500 - 1000; Produktionsgüter sind Drohnen, Waffen und Scannersysteme; Es existiert eine Sicherheitsabteilung ca. 20-50 Mann stark; die weitere Gliederung umfaßt
Wartungsabteilung (Gebäude + Hydroponische Farmen); Resourcenabteilung (HR,Hardware,Medizin); Produktionsabteilung; Kreativabteilung (Software,...,Projekte); Bauabteilung; Verteilungsabteilung (Distribution, Importversorgung, Händlernetze); Außenteam; Kontrollgremium ist die Abteilungsleiterversammlung deren Mitglieder hauptsächlich von Jack Johnson ernannt wurden; Der letzte detaillierte Bericht stammte von Joan O Mally die von CMD Chainsaw extrahiert wurde; Trotz des großen gegenseitigen Mißtrauens wurde danach ein Austauschprogramm initiert,
das allerdings einschlief und in der Folge ging die Kommunikation zurück; CMD Chainsaw gibt dem DFT eine Woche operative Planungszeit;
/////
Manm der Commander schaut auf uns. Erlebnislandurlaub mit erweitertem Gefahrenhorizont. Vielleicht erklärt uns noch irgendwann das wir dafür ruhig auf einen Teil unseres Soldes verzichten sollten. Solwas ach so die Sold-atenehre.
Na es wird ein Haidenspass
/////
/taclog
Nachdem es schon einiges Misstrauen beim Erstkontakt gab wird ein Handeldelegationsszenario verworfen; Das DFT entscheidet sich als eine Art Flüchtlingstrupp die Arkologie zu infiltrieren der sich in einem Flüchtlingscamp in Dover kennenlernte; Sie entschieden sich aufgrund von Cross Waffe und der Angabe mehrerer Flüchtlinge auf den Weg nach Birminham zu machen, v. a. da sie erfuhren das London atomar befriedet wurde; Cross war dort auf einer Offiziersausbildung; Lucy Fire besuchte dort die magische Universität; Sgt Kahn war dort als Sicherheits- und Haustechnikangestellter eines Handelslager von Wuxing; Sgt Kahn nimmt 10 erbeutete Kommlinks von Aztechnology sowie einige Störsender Stufe4 getarnt als Manekinekos (Winkekatzen) deren Inhalt vollständig deaktiviert ist und die nur über Signal aktiviert werden können. Diese werden unter einem Haufen anderer normaler Glücksbringer deponiert Für den Notfall wird der Funkspruch FM Braindead ist mein Lieblingsradiosender als militärischer Notfallscode für die Invasion vereinbart; Das DFT wird auf die MosTrans übergesetzt wo Überall Umbauarbeiten in Gang sind; Im Innenraum haben sich mehrer Magier versammelt, darunter auch Gandalf der Weisse der neue Führer der Magier, der sich gegen den atiautoritären Arne durchgesetzt hat; Sie haben eine Art Zirkel gebildet und beginnen ein Ritual; Am Ende des Rituals fangen Cross und Kahn einen Streit mit dem Magier an der Sie daraufhin versteinert und ein Kaffekränzchen mit Lucy Fire beginnt.
/////
Na warte nur Schlitzohr. Irgendwann ist die Matrix hier wieder online und mit Ultraschallsensoren und der Hausabwehr gekoppelt. Dann finde ich es sollte sowas wie Mana-Cracker geben.
/////
/taclog
Das DFT wird an Bord eines Helikopters von Vaclav nach Birmingham geflogen. Er entdeckt einige Kriecher und 7 Metamenschen die von einem Hügel aus auf die Kriecher feuern. Er setzt das DFT ca. 500m hinter den Kriechern auf der gegenüberliegenden Seite der Kampfgruppe ab. Vaclav steigt auf fliegt einen Bogen und beschießt die Kriecher entgegen seinen Anweisungen mit Nebelgranaten und den Bordvindicators und fliegt ab. Cross und Kahn beginnen in Schußdistanz zu den Kriechern zu laufen; Lucy Fire folgt; Cross begintt bei Ziel -200 seine Panther XXL aufzubauen und dann zu feuern; Kahn wirft sich bei Ziel -150m auf den Boden und beginnt aus seiner Enfield zu feuern; Nach wenigen Schüssen sind die Kriecher erledigt und das DFT nimmt Kontakt zu der anderen Kampfgruppe auf;
Es findet eintreffen auf dem Feld statt; Die Gruppe stellt sich als Aussenteam der Birmingham Arkologie unter dem Kommando eines Orks names Blade vor; Während des Austausch vopn Höflichkeiten durchstöbert Kahn Blades Kommlink und kopiert einen Zugangscode zur Waffenkammer und seine ID; Blade erzählt Ihnen von Spannungen in der Arkologie zwischen dem Management das für seinen eigenen Vorteil arbeitet und einer Opposition die sich die Bruderschaft nennt die als Hauptaufgabe die Feindbekämpfung sieht; Er ist begeistert von der Unity da diese oft mit ihrer Luftwaffe in die Kämpfe eingreift; Es wird ein Schichtdienst für die Wache eingeteilt und die Unity erfährt viel über das Wissen des Aussenteams; Lucy Fire unterhält sich mit der Magierin der Gruppe während Kahn auf einen Technomancer trifft der sich Flash999 nennt und ihm anbietet zur "Tafelrunde zu kommen; Am morgen bringt das Aussenteam das DFT zur Arkologie und Blade bietet Ihnen an in sein Außenteam zu kommen; Das DFT lehnt dankend ab tauscht aber emailadressen aus; Sie gehen zur Schleuse und werden hinter das erste Tor gelassen dort ist ein Empfangsschalter an dem das DFT aufgefordert wird alle Waffen und Gegenstände abzulegen; Fire und Kahn folgen nur Cross beginnt renitent zu werden, flucht in die Überwachungskamera und macht seinen FrüherenRang beim SAS geltend; Sie werden in einem Verhörraum gebracht in dem sich eine Person in Businesskleidung und 3 Wachen sowie eine unauffällig gekleidete Person mit Schlapphut befinden; Sie werden zu Ihrer Herkunft befragt bevor sich die Person als Facilitymanager Jack Johnson zu erkennen gibt; Kahn lächelt die ganze Zeit und versucht Johnson eine Winkekatze zu schenken; Dieser lehnt ab und teilt ihm der Reinigung zu gibt ihm eine RFID Marker und weist ihn an Bones zu folgen;
/////
/taclog
Bones geht mit Kahn in einen Kellertrakt und witzelt rassistisch als ihm Kahn eine Katze schenken will; Kahn fragt nach seiner Aufgabe und wird von Bones grinsend ins WC geschickt; Als er nach seinem Quartier fragt wird er von Bones ausgelacht; Sie gehen an einer Gruppe Männer vorbei die ebenso wie Bones Armbinden trägt und gerade jemandem am Boden verprügelt; Auf die Frage was das sei kläfft ihn Bones an das dies passiere wenn man nicht brav sei;
/////
Tja Wixer ich kenn da schon jemanden der sicher einen Unfall haben wird...
/////
/taclog
Jones stellt Lucy Fire dem Zivilisten mit Schlapphut als Magic Ed vor und bietet ihr an das Magierteam zu verstärken; Sie folgt ihm zu einem Wohnkomplex in dem gerade eine Fickszene offen stattfindet; Lucy Fire sucht sich ein Quartier und danacht stellt sich der Typ als Flesh vor; Auf die Frage nach den Magiern gibt er 3 an; Lucy Fire sendet eine Watcher an Kahn; Cross wird von Jonsen mit den Worten Leute wie Sie können wir hier gut brauchen; Er wird von einer Frau namens Flush in sein Quartier begleitet und lädt Sie zum Essen ein;
Kahn begibt sich aufs Klo und beginnt dort sich einen freien Zugang zur Matrix zu hacken sowie die Systemarchitektur auszukundschaften; Nach einiger Zeit geht er zurück auf den Gang, der mittlerweile leer ist wobei vor einer der Türen ein Blutfleck ist; er geht durch und klopft an mehrere Türen bis ihm jemand öffnet
Lucy Fire versucht den Astralraum zu Askennen und trifft dort auf einige Geister mit denen Sie nach Beschwörung einiger eigener Geister einen Wettstreit aufnimmt in dessen Verlauf einige Geister pulverisiert werden;
Cross trifft sich währendessen mit Flush in einem Gediegeneren asiatischen Reataurant.
(JOE?)

zuletzt bearbeitet 03.06.2012 16:24 | nach oben springen

#2

RE: Die Birmingham Befreiung

in 4. Mission 21.05.2012 22:20
von Jason Cross • Funktionär | 57 Beiträge

persönliches logbuch - jason cross

jetzt sind wir keine kampfeinheit mehr, sondern agenten, die eine feindliche konzernübernahme in die wege leiten.
wusste gar nicht was alles in uns steckt, yeah
cmd chainsaw holt wirklich alles aus uns raus, yeah
sie weiß, wie man typen wie uns zu noch höherer leistung motiviert, yeah
unity, unity, unity,... fuck

langsam verlier ich die lust.
ich bin soldat und kein agent, der für irgenwelche wirtschaftsinteressen seinen leben riskiert (also,... zumindest nicht vordergründig)
ich weiß nicht wohin sich die interssen der unity hinbewegen, aber aktuell geht alles in die falsche richtung. anstelle den feind zu bekämpfen, kämpfen wir gegen die unseren; als ob wir immer noch nicht erkannt haben, dass die metamenschheit eine einheit bilden muss. eine einheit gegen dden feind. eine unity ... ich dachte, das stünde hinter diesem namen

ich habe den verdacht, dass cmd chainsaw nicht mehr sie selbst ist. riskiert ressourcen, um einen CEO aus dem weg zu räumen.
ich weiß nicht mehr weiter.

ich habe auf die unity meinen eid abgelegt, aber das hier ist genau das gegenteil.

vielleicht ist chainsaw wirklich nicht mehr sie selbst; sie könnte ein shedim sein. ja das könnte sein. wir müssen wachsam sein. ich muss wachsam sein.


Einige von euch werden vielleicht draufgehen.
Wenn es euch erwischt, dann weil ihr etwas Dummes getan habt.
Also, schaltet euer Hirn ein!

zuletzt bearbeitet 21.05.2012 22:23 | nach oben springen

#3

RE: Die Birmingham Befreiung

in 4. Mission 30.03.2014 22:59
von Attila • Systemerhalter | 41 Beiträge

Taclog\ Nachtrag
Das Delta Force Team ging in den nächsten Tagen daran sich zu etablieren. Kahn richtete im Entertainmentteil der Arkologiematrix einen eigenen Blog in der Erotikecke ein um die Kommunikation aufrecht zu erhalten. Dafür gab er Fire und Cross einen eigenen Schlüssel mit, der Nachrichten in Nacktfotos umwandelte.
Das Bild konnte nur mit einem Schlüssel decodiert werden. Am Ende der zweiten Woche wurden sie alle von einem arkologieweiten Alarm geweckt. Kahn stieg sofort in die Matrix ein. In der Matrix war der ganze Himmel rot erleuchtet und darin war in großen gelben Lettern zu lesen SICHERHEITSALARM STUFE 1 BEREITMACHEN ZUR EVAKUIERUNG. Er verwendet eine in den letzten Tagen gesetzte Hintertür um in den Sicherheitshost einzusteigen. Sein Icon hatte die Form eines Putzmannes der auf seinenm Overall die Inschrift Defrag trug. Er ging dort durch mehrer Kontrollen in einen Bereich auf dem überall SCCC (Security Command Control Center) stand. Er kam in einen Raum der die Form einer Biblithek hatte über dem Command Log stand. Nachdem er der Wach den letzte Woche gestohlenen Code eines Admins übermittelte konnte er einfach passieren ohne weiter behelligt zu werden. Er rieg das letzte Logbuch auf.
Eine Wache hatte festgestellt das auf dem Flugfeld sämtliche Drohnen herumstanden. Die Untersuchung der Flugzentrale zeigte, daß die Besatzung verschwunden und die Infrastruktur zerstört war. Er bewegt sich vorwärts in der Zeitleiste und kurze Zeit später fand sich der erste Alarm der Gate Security. "Massive Feindbewegung. Boden und Luft. Fordere sofortige Luftverstärkung". Wenig später war der Notruf " Mayday. Zentrale. Gate Ost 3. Automatische Waffensysteme sind unten. Brauchen Verstärkung " Kurze Zeit später wurde vom SCC die Alarmmobilmachung begfohlen. Kahn konnte sich über den Hauptraum in den verschlossen Raum mit den Spiegelaufzeichnungen des SCC Taktikschirms einklinken. Darin waren der Aufschlag der ersten Feindhorden an den Gates zu sehen . Dahinter konnte er noch Wellen bis zum Ende der taktischen Karte erkennen.
Er hatte schon die letzen 2 Wochen einen seiner Kollegen, einen Troll, gefragt, ob er nicht 2 seiner Kommlink-Winkekatzen in die Kommunikationszentrale mitnehmen wolle. Er könnte sie dort in den Technikraum mit den Putzrobotern stellen. Er wäre auf der Suche nach dem beruflichen Aufstieg und dafür müßte die Katze als Glücksbringer an den Ort der Wünsche gebracht werden. Und doppelte Katze hieße doppeltest Glück. Er war am Anfang etwas skeptisch gewesen, aber willigte schließlich ein. Danach hatte Kahn sich in das Personalsystem der Putz- und Haustechnikkolonne gehackt und seinem Kollegen eine Beförderung und Prämie verschafft. Was den versteckten verbleib der Katzen in der Kammer garantierte. Dort waren wie auf versteckte Aufnahme bis zum Aktivierungssignal programmiert um nicht entdeckt zu werden.
Er war sich sicher das ihre Aktivierung zu diesem Zeitpunkt niemand wahrnehmen würde. Er reaktivierte sie über ein codoertes Signal der allgemeinen Durchsage und begann sofort mit der suche nach nach aufgefangenen Zugangscodes. Auf die Faulheit der Metamenschen war verlaß. Wer wollte schon seinen Dienst an einem Paneel verbringen wenn er alle Zugangsschlüssel auch vom Aufenthaltsraum senden konnte und der zermürbende Dienst an der Satellitenkommunikation seit Monaten nichts außer der täglichen Standardnachrichten und der Überprüfung der Satellitenorbits brachte. Kurz später fand er den letzten verwendeten Mastercode. Der nächste war schon aktiviert, aber der letzte noch nicht überschrieben worden. Mit dem Code konnte er sich sofort von der Biblithek in die Zentrale des Kommunikationshosts einklinken. Der aktuelle Kommunikationsoffizier hatte die Form einer großen Krake die unterschiedliche Monolithen mit einer antenneförmigen Spitze antippte und die dann aufleuchteten. Er konnte mit den beiden Katzen einen Scheinangriff starten der das Krakenicon nach oben bewegte und mit einem gezielten Betäubungsangriff außer Kraft setzte. Ein weiterer Blick zeigte ihm das keinerlei Überwachungs- oder Abwehrprogramme aktiv waren. Offensichtlich mußte hier auch ein Angriff in der Matrix stattgefunden haben oder alle Resourcen waren woanders gebunden, denn es war dann doch zu einfach. Nach eingem Suchen fand er den Monolithen der die Satellitenzugangskontrolle regelte und konnte sich erfolgreich einklinken. Er konnte den Satelliten auf die vorgegeben Position der Unity ausrichten. Er sandte den vereinbahrten Code und kurz später erhielt er eine Sendeaufforderung von CMD Chainsaw. Er übermittelte sämtlich Daten und Codes und empfahl CDM Chainsaw eine Sofortevakuierung. Sie stimmte zu, sagte sie werde noch die britische Flotte informieren und Kontakt mit der Arkologie aufnehmen. Sie würde bei Annäherung in Sendereichweite die Standardkennung absetzen.
Kahn loggte sich aus dem Satellitenmodul aus und sah auf dem Funkfeld zwei Gestalten die wie Gesichtslose in Uniform mit dolchartigen Händen aussahen. Doch nicht so leer dachte er sich und stieg aus als die beiden auf die Datenkrake zugingen. Er verschwand durcht die kleine Hintertür in dem Funkfeld.
Er loggte sich wieder in den allgemeinen Teil des Arkologiegrids ein und suchte seinen Blog auf der die Form eine Plüschseparees hatte. Leer. Er sandte eine Nachricht an Cross und Fire. 60 Minuten. Standardpunkt. Evakuierung eingeleitet.
Er machte sich auf den Weg zur lokalen Waffenkammer, denn dort hatte man sein Zwergenrüstung eingelagert.Überstellungsanordnung. Sie war verlassen und offensichtlich größtenteils ausgeräumt worden. Er hatte sie vor einigen Tagen lokalisiert. Er öffnete sie mit der DNA Kennung, die sicher verhindert hatte, daß sie in der Zwischenzeit ausgeggeben wurde. Er konnte noch eine zurückgebliebnen Schrotflite und ein Standardscharfschützengewehr mitnehmen. Zwar nich das Feinste, aber immerhin dachte er sich.
Draussen war offensichtlich schon die Hölle los. Das SCC hatte offensichtlich doch wieder etliche Drohnen starten können. Die Grenzmauern und die Sicherheitstore waren besetzt. wenn auch offensichtlich mit etlichen Freiwilligen. ABer an den Toren hatte es zumindest schon immer wieder Durchbrüche gegeben. An den Bruchstellen lagen etliche Leichen, Zombiteile und vereinzelt Dämonenkadaver herum. Vereinzelt durchbrachen auch immer wieder Flieger denVerteidigungsschield und suchten nach Opfern bis sie abgeschoßen wurden. Ihre Kadaver konnte man weit verstreut über das Arkologiegelände beobachten.
Cross, Fire und Kahn trafen sich im Pub, daß als Treffprunkt vereinbahrt war. Es war verlassen und sah so aus als ob dies schnell geschehen war. Kahn stieg noch einmal in den SCC Host ein und begab si wieder in den Log Bereich. Es blieb weiterhin einfach sich dort zu bewegen, denn der Host wurde größtenteteils nur von automatischen Kontrollprogrammen bewacht.
Es hatte eine Konferenzschaltung zwischen Cmd Chainsaw, dem Admiral der britischen Marine, dem Arkologiekommandanten und lokalen Konzernleitung gegeben. Der lokale Konzernleiter war vom Kommandanten abgesetzt worden, als er die Evakuierung durch die britische Marine ablehnte. Der Admiral hatte hatte vorher Satellittenbilder gezeigt, auf denen in einem weit ins innere des Landes hineinreichende Mobilisierung von Feinden in Richtung Arkologie zu sehen war. Die britische Flotte würde noch Stunden brauchen um vorort zu sein. Es wurde eine Luftevakuierung mittel Vektorschubtransportern sowie ein Entsatzangriff vorgeschlagen. Die Transporter könnten zwischendurch von der Luftwaffe abgedeckt werden. Cmd. Chainsaw bot an vom Meer aus anzugreifen und soviele Flüchtlinge wie möglich auf der Unity aufzunehmen.
Dem Plan wurde von allen noch relevanten Seiten zugestimmt. Cross hatte in der Zeit davor schon eine Liste von wichtigem fehlendem Personal und Gerät zusammnegestellt. Kahn hatte anhand der Liste die Kennungsdaten besorgt und übermittelte den Zielpersonen eine Nachricht mit der Aufforderung sich über die Versorgungsschächte zum Sammelpunkt zu begeben. Gleichzeitig ließ er im Hintergrund die Geräteliste mit den Lagerlisten abgleichen.
Kurze Zeit später konnten sie die ersten Detonationen, Beben und Jetgeräusche hören. Die britische Luftwaffe hatte mit ihren ersten Angriffswellen mit Flüssig- und Brandbomben begonnen. Sie alle konnten die durch die organische Mauer und die Manabarrieren abgeschwächten Wellen der Fresser spüren. Cross Fire und Kahn machten sich auf dem Weg nach draußen um die Umgebung zu sichern. Nach etlichen Angriffswellen schien sich die Situtation an den Mauern zu entspannen. An ihrem Smmelpunkt hatten sich schon etlich der Zielpersonen eingefunden und sahen sie etwas fragen an. Einer fragte Warum hier nicht mehr Leute wären. Aber Kahn antwortete nur trocken, daß es eigentlich nur mitfliegen oder mitfliegen die richtige Frage wäre. Zeitgleich mit den großen Transportern der britischen Marine setzten die 2 Vektorschubmaschinen der Unity auf und evakuierten die ersten Flüchtlinge. Durch die geringe Anzahl und die Nähe der Unity konnten sie 2 ganze Transporte durchführen, bis die großen Transporter der britischen Marine mit ihrer Eskorte abhoben. Kahn hatte sich von allen Flüchlingen sämtlich Zugangscodes die sie besaßen organisiert. Sie wiesen die restlichen Flüchtlinge an im Pub zu warten und schlugen sich in der Zwischenzeit zu den Agrarlagern durch. Diese waren ebenso verlassen und Kahn stieg in die Matrix ein. Er verschaffte sich Zugang zum Host und konnte mit den gestohlenen Passwörtern einen Zugang zu r Hauptverwaltung und konnte so die Transportroboter mit der Beschaffungsliste füttern. Er öffnete die Türen und die Roboter begannen das Gerät vor dem Eingang abzuladen. Es handelte sich vor allem um hydroponisches Gerät und ozeanische Agrartechnologie. Vor dem letzten Flüchtlingstransport setzten sie noch einen Funkspruch mit den Koordinaten ab. Sie machten sich auf den Weg und konnten noch die herannahenden Vektorschubmaschinen hören. Sie machten sich auf den Weg zur Energiezentrale. Diese war im Vergleich zum Agrarlager noch gesichert, da hier noch kein Rückzugsbefehl ergangen war. Fire konnte die beiden Wachen mit einem Betäubungszauber ausschalten und Kahn stieg in die Matrix ein deren Host hier die Form einer großen blitzunzuckten Spule hatte. Offensichtlich war trotz der Wachen kein Alarm ergangen da die finale Evakuierung schon am laufen war. Nachdem hier noch einigen an IC's aktiv war rief er Cross zu sich in die Matrix. In einem kurzen Kampf konnte die paar verblieben Agentenprogramme eliminiert werden. Cross stieg wieder aus und sicherte mit Fire den Eingang. Kahn glich schon ihre Einkaufsliste ab als er mit den Worten , " nicht so schnell Freundchen, du solltest das Gold erst zählen wenn du es hast", unterbrochen wurde. Verdammt der Verwalter. " Du hast keine Möglichkeit also nutze sie" , sagte Kahn während er sich umdrehte. "Woher willst du das wissen" , sagte ein Icon das aussah wie ein Buchhalter mit einer ziemlich großen Wumme in der Hand. "Siehst du die Schrift da oben" sagte Kahn und deutete auf den Horizont. Das Verwaltericon deutete mit gespreizten Fingern in seinen Augen und dann auf ihn und verschwand. Er fütterte die Verwaltungsdrohnen mit der Liste auf der vor allem mobile Strömungsgeneratoren und Hilfsgeräte standen. Die Unit Vektorschubflugpanzer flogen noch 2 komplette Ladungen, bevor die britischen Transporter ein weiteres Mal eintrafen. Es erfolgte der finale Evakuierungsbefehl. Das DFT nahm noch die beiden betäubten Wachen mit und hoben ab. Sie flogen auf das offene Meer hinaus und konnten die letzen Großtransporter abheben sehen. Kahn war noch in der Matrix und bekam mit wie die Kontrolle der gesamten Arkologie an ein Programm namens Guardian Angel übergeben wurde. Der Unity Konvoi hatte sich in Richtung offenes Gewässer in Bewegung gesetzt. Sie konnten noch mitbekommen wie die ersten Mauern der Arkologie überrannt wurden. Der Admiral meldete der Unity das es scheinbar über das gesamte Land in der letzte Zeit zu eine feindlichen Mobilmachung Richtung Birmingham gekommen sei. Es werde nur eine Lösung geben. Er foirderte alle noch verbliebenen Zivilisten auf schnellst möglich Schutz zu suchen. Die Vektorschubmaschinen landeten am Deck des der Unity und das letzte Material wurde gelöscht und die Maschinen befestigt. Nur Minuten später stand das DFT mit Cmd Daisy Chainsaw auf der Brücke. Sie konnten gerade noch die Pilze der ersten einschlagenden Sprengköpfe sehen als sie Meldung erstatteten. .....

zuletzt bearbeitet 09.04.2014 00:21 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Angelnet
Forum Statistiken
Das Forum hat 420 Themen und 1729 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: